Mai12

Auch Nerds können manchmal Hilfe beim Treppensteigen gebrauchen

Stell dir vor, du bist ein Nerd, dein Computer steht in der ersten Etage und du sitzt aufgrund eines Unfalls oder sogar wegen einer Lähmung im Rollstuhl. Dann ist der Treppenlift deine Rettung und die Möglichkeit, den geliebten Computer zu erreichen.

Der Treppenlift ist eine technische Vorrichtung, der es Menschen möglich macht, verschiedene Etagen des Hauses zu erreichen, wenn sie es aus eigener Kraft nicht mehr schaffen. Gesteuert werden Treppenlifte über eine Fernbedienung oder über eine Hebelsteuerung, die sich in der Armlehne befindet. Um ein sicheres Auf- und Absteigen zu gewährleisten, kann der Sitz des Treppenliftes gedreht werden. Für Rollstuhlfahrer gibt es auch sogenannte Plattform Treppenlifte, die genug Platz für den Rollie bieten. Für jede Etage die angefahren werden soll, wird eine Haltestelle eingebaut. Diese Haltestelle dient nicht nur zum sicheren Ein- und Aussteigen, sondern bietet eine Ruhe- und Abstellfläche.

In nahezu jedem Haus ist es möglich, einen Treppenlift einzubauen. So ist es möglich, Treppenlifte auch bei geschwungenen Treppen anzubringen. Bei einigen Häusern kann es vorkommen, dass minimale bauliche Veränderungen vorgenommen werden müssen, damit der Treppenlift auf die Wohnung oder das Haus abgestimmt ist. Diese bauliche Veränderung nimmt in den meisten Fällen nur wenige Stunden in Anspruch und wird von fast allen Treppenliftanbietern übernommen. Es ist zu empfehlen dass der Einbau eines Liftes von einer Fachfirma getätigt wird, da es Maßarbeit ist. Man kann sogar Sonderwünsche mit Einfließen lassen. Wer zum Beispiel aus seiner Garage mit dem Lift direkt in die Wohnung gebracht werden möchte, kann dies gegen entsprechenden Aufpreis einbauen lassen.

Bei der Anschaffung eines Treppenliftes sollte sich ausreichend Zeit genommen und verschiedene Anbieter verglichen werden. Vor allem ist davon abzuraten, einen Treppenlift gebraucht bei Ebay o.ä. Anbietern zu kaufen. Keiner kann eine Garantie auf die Sicherheit geben und es kann sein, dass der Einbau nicht klappt, weil die Schienen nicht an der Treppe montiert werden können. Daher sollte man sich an spezialisierte Anbieter wenden. Fachfirmen nehmen sich ausreichend Zeit um die Unterschiede zwischen Stehliften, Plattformsitzen, Sitzliften und vertikalen Sitzen zu erklären und direkt die entsprechenden Treppen auszumessen. Sind diese Fragen geklärt, so steht der Anbringung eines Treppenliftes nichts mehr im Weg.

Posted by admin under Allgemein

Leave a Reply

?>