Juli28

Ness – sieht so die Suchmaschine von morgen aus?

Wieder mal tut sich da etwas Neues in Sachen Suchmaschinen-Technologie. Aus der IT-Schmiede Ness Computing soll in Kürze ein neuer Suchdienst die virtuelle Welt erblicken, der auf den Namen Ness hören wird. Dieser leitet sich von „likeness“ ab, wie die Macher ihre Technologie nennen. Doch was hat es damit auf sich? Angeblich handelt es sich um einen völlig neuen Ansatz, mit dem es mit Hilfe von Nutzerdaten möglich sein soll, dem User subjektive Ergebnisse zu liefern. Dabei wird auf diverse Social Media zurückgegriffen. Es geht also nicht mehr darum, objektive Infos zu liefern, wie etwa die aktuellen Börsendaten oder etwa das Fernsehprogramm, sondern um personalisierte Suchergebnisse im wahrsten Sinne des Wortes. Folgendes Beispiel zur Veranschaulichung – man würde dann die Frage nicht so stellen:

Welche Filme laufen heute in den Kinos von Berlin?

Sondern in der Art:

Welcher der Filme, die heute in den Berliner Kinos laufen würde mir wohl am besten gefallen?

Die Suchmaschine soll somit konkrete Empfehlungen, Ratschläge abgeben, die jeweils auf den individuellen Nutzer zugeschnitten sind. In Bezug auf das Budget für die Entwicklung dieser innovativen Suchtechnologie ist die Rede von 5 Millionen $, welches von verschiedenen Investoren stammt. Wie gesagt, verfügbar ist die Suchmaschine Ness noch nicht und wer den Start auf keinen Fall verpassen will, der kann sich auch auf likeness.com mit seiner Mail-Adresse eintragen, um entsprechend benachrichtigt zu werden. Man darf gespannt sein…

Tags:

Posted by admin under Technik

Leave a Reply

?>